News

Seite von 13 Seiten

NEUE FACHANWÄLTIN für Arbeitsrecht

NEUE FACHANWÄLTIN für Arbeitsrecht

Wir gratulieren unserer Kollegin Frauke Hartung zur Verleihung des Titels "Fachanwältin für Arbeitsrecht".

Frau Hartung ist schon seit Beginn ihrer Karriere ausschließlich im Arbeits- und Strafrecht tätig und verfügt über intensive Erfahrungen in diesen beiden Bereichen. Zwischenzeitlich hat sie diese Kenntnisse durch umfangreiche Fortbildungen sowie die Teilnahme an der Ausbildung zur Fachanwältin vertieft und gegenüber der Rechtsanwaltskammer Köln nachgewiesen. Diese hat ihr im Juni 2021 nun den Titel Fachanwältin für Arbeitsrecht verliehen. Die Kombination mit dem weiteren Rechtsgebiet Strafrecht ermöglicht ihr die Bearbeitung u.a. des Arbeitsstrafrechts. Das Arbeitsstrafrecht erfasst alle Fälle von Fehlverhalten mit unmittelbarem Bezug zum Arbeitsplatz, die als Straftat oder Ordnungswidrigkeit geahndet werden – sei es zum Nachteil des Arbeitnehmers oder zum Nachteil des Arbeitgebers wie zum Beispiel Untreue zu Lasten des Unternehmens.

Impfpflicht im Arbeitsverhältnis – Darf der Arbeitgeber eine Impfung anordnen?

Eine gesetzliche Impflicht gegen COVID-19 gibt es bislang nicht. Es ist jedoch zu erwarten, dass eine gesetzliche Impflicht – zumindest für bestimmte Personengruppen (z.B. med. Personal oder Bewohner von Alten- und Pflegeheimen) – noch erlassen werden wird. Das dürfte auch zulässig sein. Einerseits existiert dafür in § 20 Abs. 6 IfSG eine gesetzliche Grundlage. Andererseits hat das BVerfG die im letzten Jahr mit dem Masernschutzgesetz eingeführte Masern-Impfpflicht für schulpflichtige Kinder, sowie für Personen, die in Schulen und Betreuungseinrichtungen tätig sind, als verfassungsmäßig angesehen.

Stellenangebot: Empfangssekretär/in (m/w/d)

Wir sind eine Kanzlei mit mehr als 20 Berufsträgern im Rheinisch-Bergischen Kreis und suchen zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Standort Bergisch Gladbach eine(n) Empfangssekretär/in (m/w/d)!

Dürfen Arbeitgeber Schnelltests anordnen?

Dürfen Arbeitgeber Schnelltests anordnen?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat Schnelltests für die Selbstanwendung zugelassen. Hierbei handelte es sich um sog. „Nasal-Tests“, bei denen der Abstrich im vorderen Bereich der Nase entnommen wird. In Kürze werden auch Tests zugelassen, bei denen der Test mit einer Speichelprobe erfolgen kann. Einige dieser Tests sind bereits im Einzelhandel verfügbar, eine flächendeckende Verfügbarkeit wird von der Bundesregierung in Aussicht gestellt.

Öffnungszeiten über Karneval

Liebe Freunde, Geschäftspartner und Mandanten,

dieses Jahr ist bekanntlich alles anders, die fünfte Jahreszeit findet nur sehr eingeschränkt statt. Daher haben wir unsere Öffnungszeiten für Sie wie folgt angepasst:

- Weiberfastnacht, Freitag und Karnevalsdienstag ist zu den üblichen Zeiten geöffnet.
- Am Rosenmontag schließen wir, denn ein wenig Gelegenheit zur Brauchtumspflege muss bleiben.

Wir wünschen Ihnen dennoch tolle Tage und bleiben Sie gesund!

Seite von 13 Seiten
Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Google Maps bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Google Maps aktivieren